Verband

WBV Welse • Körperschaft des öffentlichen Rechts

Verbandssitz


Der Wasser- und Bodenverband

Verwaltung des Verbandes in Passow

Schwedter Straße 31
16306 Passow
Tel-Nr.: 033336/675-5
Fax-Nr.: 033336/675-48
verwaltung@wbv-welse.de

Bauhof des Verbandes in Schwedt/Oder

Schöpfwerk 02
16303 Schwedt/Oder
Tel-Nr.: 03332/524665
Fax-Nr.: 03332/267204
bauhof@wbv-welse.de

Der Wasser- und Bodenverband ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, Arbeitsgrundlage bildet die Satzung des Verbandes.
Die aktuelle Satzung des Verbandes wurde im Amtsblatt für Brandenburg Nr. 24 vom 18. Juni 2014 veröffentlicht, im Amtsblatt für Brandenburg Nr. 08 vom 01.03.2017 erfolgte dazu eine Berichtigung.

Unser Verband hat 34 Mitglieder. Das Verbandsgebiet umfasst das Einzugsgebiet der Oder von der Grenze Mecklenburg-Vorpommern bis nach Oderberg und Joachimsthal und erstreckt sich mit einer Größe von ca. 130.400 ha über die Landkreise Uckermark, Barnim und Märkisch-Oderland.

Der Verband ist verantwortlich für

• ca. 110 km Gewässer I. Ordnung
• ca. 1.500 km Gewässer II. Ordnung
• 97,87 km Deiche
• 22,27 km Deichrandgräben
• 6 Schöpfwerke an Gewässern I. Ordnung
• 5 Schöpfwerke an Gewässern II. Ordnung im Auftrag Dritter
• 20 Ein- und Auslaufbauwerke I. Ordnung

Das Verbandsgebiet ist in zwei Bereiche, mit insgesamt vier Unterhaltungsgebieten eingeteilt

Übersichtskarte


» grosse Karte – Ladezeit sehr hoch mit Rechtsklick in neuem Fenster öffnen

 

 

 

 

 

Bereich 1 – verantwortlich Herr Silvio Pohlmann (Verbandsingenieur):

Unterhaltungsgebiet 1 – Nordöstliches Verbandsgebiet

Unterhaltungsgebiet 2 – Südöstliches Verbandsgebiet

Unterhaltungsgebiet 3 – Westliches Verbandsgebiet

Bereich 2 – verantwortlich Herr Burkhard Strehl (Verbandsingenieur):

Unterhaltungsgebiet 4 – Polder-Nationalpark

Die Gewässerunterhaltungsarbeiten des Verbandes sind in einem Unterhaltungsplan festgehalten, der entsprechend des § 78 Absatz 2 des Brandenburger Wassergesetzes mit den örtlich zuständigen Wasser-, Naturschutz-, Landwirtschafts-, Fischerei- und Forstbehörden der Landkreise Barnim, Märkisch-Oderland und Uckermark sowie dem „Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin“ und dem „Nationalpark Unteres Odertal“ abgestimmt wurde. Neben dem Verbandsbeirat, haben die genannten Behörden die notwendige Einvernehmens- bzw. Benehmensherstellung erteilt.

Der Unterhaltungsplan wird öffentlich bekannt gemacht.